Reitspielgruppe

Kinder ab der Vorschulklasse lernen spielerisch den Umgang mit dem Pony und machen erste Erfahrungen auf dem Ponyrücken:

Wie führe ich ein Pony richtig von der Koppel? Wie wird es korrekt angebunden? Wie putze ich das Pony, und welche Bürste verwende ich? Hufe auskratzen, Satteln, Trensen; die Handgriffe müssen sitzen.

Ist das Pony erst einmal für den Unterricht vorbereitet, wird natürlich geritten. Die Kinder reiten an der Longe (wahlweise mit Sattel oder Voltigiergurt), oder es wird in kleinen Gruppen geritten: in der Reithalle, auf dem Aussenplatz oder auf der betriebseigenen, eingezäunten Geländestrecke . Dabei teilen sich im Allgemeinen zwei Kinder ein Pony und helfen sich gegenseitig. Oft werden Spiele in den Unterricht eingebaut. Ein wichtiges Ziel ist der „unabhängige, sichere Sitz“. Nach dem Reiten werden die Ponys gemeinsam versorgt. Eine Unterrichtseinheit dauert 90 Minuten. Zwei Ausbilder betreuen eine Gruppe.

Wer selbstständig genug ist, sein Pony unter Aufsicht für das Reiten vorzubereiten und es im Schritt und Trab in der Gruppe reiten kann, der kann in die Anfängerdressurstunde wechseln.